Deckenplanung 2.0 mit BIM²form

Die Planung und Ausführung horizontaler Schalung wird in CAD-Anwendungen oftmals nur nachrangig berücksichtigt und mangelhaft automatisiert. Gemeinsam mit seinem Partner BIM² möchte MEVA bisher ungenutzte Potenziale erschließen und somit mehr Effizienz in der Bauplanung ermöglichen.
Die neue MevaDec-Generation überzeugt durch geringes Gewicht, hohe Reinigungsfreundlichkeit und optimierte Handling-Eigenschaften. Das System bietet drei Deckenschalmethoden, die in der Arbeitsvorbereitung zu berücksichtigen sind: die Fallkopf-Träger-Element-Methode, die Element- sowie die Haupt- und Nebenträger-Methode. Das wirtschaftliche Deckenschalsystem MevaFlex kann in einer rein konventionellen Herangehensweise oder in Kombination mit MevaDec flexibel geplant werden. Beide Systeme werden künftig in das Revit® Add-In BIM²form integriert, das die realen Merkmale digital abbildet und ergänzt.

Vorteilhaft und herausfordernd zugleich ist die hohe Flexibilität der Schalungen bezüglich ihrer Anpassungsfähigkeit in drei Dimensionen sowie die genannten unterschiedlichen Ausführungsmethoden. Die Basis für eine effiziente, prozessorientierte Bauausführung legt dabei die Arbeitsvorbereitung. MEVA und BIM² arbeiten an digitalen Lösungen, die eine optimierte automatisierte Deckenplanung ermöglichen.

Das Tool BIM²form

BIM²form ist das zentrale Tool für die digitale Planung von MEVA-Schalung. Es ist ein Add-in für Autodesk® Revit®, der wichtigsten Technologieplattform in der Branche. Ein Befehls-Portfolio ermöglicht die automatisierte Schalungsplanung direkt in Revit® und macht den Weg für qualifizierte integrale Bauprozesse frei. Mit dem demnächst folgenden Software-Update stellt BIM² eine erste Version der erweiterten Planung für horizontale Bauteile in BIM²form bereit. Die integrierten Möglichkeiten für Deckenplanung gliedern sich in die bestehenden Funktionen ein und unterstützen so den Anwender optimal bei der Planung.

Wie bereits bei den vertikalen Bauteilen für Wände werden dann auch horizontal viele Teile gemeinsam platziert und Details mit dem nativ modellierten Revit® Content ausgefeilt. So kann MevaDec künftig mit wenigen Klicks in Teilschritten automatisiert geplant werden: Aufstell- und Zielebene werden festgelegt, Abmessungen und Laufrichtung bestimmt. Eventuelle Unregelmäßigkeiten im Grundriss können separat berücksichtigt werden. Für die einfache Bearbeitung verbleibender Randbereiche stehen zusätzliche intelligente Funktionen bereit. BIM² verfolgt ein Open Innovation Konzept, das dazu beiträgt, eine kontinuierliche Verbesserung bestehender Funktionen und die Integration neuer Ideen sicherzustellen. Jeder Nutzer ist eingeladen, BIM²form gemeinsam zu entdecken und weiterzuentwickeln. Eben von Technikern für Techniker.

Weitere Informationen auf www.bim2.eu.