VarioMax

VarioMax ist ein leichtes und flexibles Unterstützungssystem für die Erstellung von Element- bzw. Filigrandecken mit wenigen Teilen und nur 3 Komponenten.

Produkteigenschaften

  • Leichtes und flexibles Unterstützungssystem für Filigrandecken
    • Niedriges Gewicht
      Hohe Tragfähigkeit
  • Integrierter ­Aufnahmedorn in den Trägern
    • Stützenraster gibt die Position der Stützen vor – für einfachen Aufbau
    • Angststützen sind überflüssig 
    • Weniger Zeit- und Materialaufwand ­reduziert Kosten
    • Vereinfacht Lagerhaltung und Logistik
  • Voll kompatibel mit den Stützen und ­Traggerüstsystemen von MEVA
  • Teleskopierbare Doppel- und Einschubträger aus pulverbeschichtetem Aluminium
    • Langlebig und nachhaltiger als H20-Träger
    • Geringe Betonanhaftung, einfach zu reinigen
  • Nur drei Komponenten und wenige Teile
    • Baustütze, Doppel- und Einschubträger
    • Rasterlose Anpassung an jeden Grundriss

Nur drei Komponenten

VarioMax ist ein leichtes und flexibles Unterstützungssystem für die Erstellung von Element- bzw. Filigrandecken mit wenigen Teilen. Es besteht aus nur drei Komponenten: Baustützen, Doppel- und Einschubträgern. ­VarioMax benötigt, verglichen mit üblichen Verfahren, bis zu 50 % weniger Stützen und Komponenten, der Arbeitsaufwand sinkt. Das System überzeugt durch geringes Gewicht, einfache Handhabung und flexible ­Anpassung an jeden Grundriss.

 

Wirtschaftlich, einfach und nachhaltig

VarioMax ist voll kompatibel mit den Stützen und Traggerüstsystemen von MEVA. Die rasterlos teleskopierbaren Doppel- und Einschubträger aus ­Aluminium sind leicht, hochbelastbar, langlebig und dadurch nachhaltiger als H20-Träger. Dank Pulverbeschichtung entsteht weniger Betonanhaftung, die Träger sind somit schnell und ressourcenschonend zu reinigen.

Der integrierte Aufnahmedorn gibt die Stützenposition vor, vereinfacht den Aufbau und verhindert das Herausfallen der Stütze.

Teleskopierbare Haupt- und Einschubträger, hochbelastbar, leicht und flexibel anpassbar.

Einfaches, kräftesparendes Handling durch geringes Gewicht.

  • Hohe Reinigungsfreundlichkeit 
    und reduzierte Betonanhaftung durch optimierten Profilquerschnitt und Pulverbeschichtung
     
  • Robustes Hohlkammerprofil
    für hohe Stabilität und dauerhafte Belastbarkeit
     
  • Hochwertige Einbrennpulver­beschichtung
     
  • Klemmschiene
    zur einfach montierbaren Aussteifung der Träger ohne verlierbare Teile

Ein System mit vielen Möglichkeiten

Geringer Material- und Arbeitsaufwand

Genial einfach – einfach genial: Der im Träger integrierte Aufnahmedorn gibt die Anzahl und Position benötigter Stützen vor und macht Angststützen überflüssig. Somit spart VarioMax viel Zeit, Material und Kosten: bis zu 50 % weniger Stützen und Komponenten wie Trägergabeln, verglichen mit üblichen Verfahren. Auch der Arbeitsaufwand sinkt entsprechend. So sind Lohnkostenreduzierungen bis zu 40 % möglich.

Die hohe Langlebigkeit aufgrund robuster Bauweise sowie die Reinigungsfreundlichkeit wirken sich ebenfalls in schnellem Baufortschritt und Wirtschaftlichkeit aus. Für hohe Stabilität und sichere Aussteifung der Träger wird die Klemmschiene einfach mittels Hammerkopfschraube im Einschubträger fixiert – ganz ohne verlierbare Teile.

Im besten Fall beträgt der Stützenabstand 2,82 m und es werden nur 4 ­Stützen bei einer Jochlänge von 8,76 m benötigt.

Einsatz mit den Traggerüstsystemen MT 60 und MEP

Die optimale Kompatibilität von VarioMax mit den MEVA-Traggerüstsystemen MT 60 und MEP vereinfacht die Planung und Logistik. Alle Systeme stammen aus einer Hand, vorhandenes Material kann genutzt werden und Anwender stellen ohne ­zusätzlichen Lernaufwand, mit gewohnten schnellen Handgriffen stabile Verbindungen her. ­Vorhandene Lasttabellen geben Sicherheit ohne zusätzlichen Aufwand.