Auf massivem Fundament gebaut

Wandschalungssystem Mammut 350 beweist Stärke in der Atacama-Wüste

Daten & Fakten

  • Projekt
    • Molino Bolas, Mantos Blancos, Chile
  • Bauherr
    • Promet Sp.A., Chile
  • MEVA-Systeme
  • Planung und Betreuung
    • GFS Global Formwork & Scaffolding, Chile

Spezieller Schutz gegen den Druck

In der Region Antofagasta im Norden Chiles baut Mantos Copper im Tagebau Kupferoxidmineralien ab, um Kupferkonzentrat zu gewinnen. Mit Anlagenmodifikationen in der Mine Mantos Blancos soll der Ertrag bei geringeren Betriebskosten auf 50.000 t pro Jahr steigen.

Das bis Ende 2020 laufende Projekt umfasste Ausbauten und Montagen der Kupferoxid- und Kupfersulfidlinien sowie der Konzentratoranlage durch das Unternehmen Promet. Ein wichtiger Baustein ist die Errichtung einer Kugelmühle, einer mechanischen, zylindrisch geformten Vorrichtung zum Zermahlen des abgebauten Gesteins. Der Gebäudeneubau hierfür ist 28,50 m lang, 17,20 m breit, bis zu 14,00 m hoch – und basiert auf einem gewaltigen Fundament von 2,80 m Stärke.

Seismische Klassifizierungen, die Masse der Bebauung sowie dynamische Belastungen durch Stoß und Reibung des Mühlenbetriebs erforderten, dass mehr als 1.400 m³ Beton in 40 Stunden in das Geröll der Atacama-Wüste gebracht werden mussten. Angesichts dieser Menge wird klar, dass GFS Global Formwork & Scaffolding auf sehr robuste Schalungstechnik vertrauen musste und entsprechende MEVA Technik lieferte. Zur Anwendung kamen 300 cm hohe Elemente des starken Wandschalungssystems Mammut, für industrielle Anwendungen mit Frischbetondruck bis 100 kN/m².

Spezieller Schutz gegen den Druck
GFS beriet als erfahrener Schalungsexperte für das Bauen im Großformat das Bauunternehmen Promet Sp.A.hinsichtlich einer sicheren und praktischen Konstruktionslösung. Um die von außen mit Schrägstützen gesicherten Mammut-Elemente zusätzlich gegen den hydrostatischen Druck zu unterstützen, setzte der Schalungslieferant auf die Berechnung und Auslegung spezieller Anker. Doppelte Ankerstäbe wurden von außen per Schrauben fixiert und gaben mit ihrer Zugkraft zuverlässigen Halt. GFS beriet den Kunden auch bezüglich der Berechnung der Betoniergeschwindigkeit, der Kontrolle der kalten Fugen sowie der Vorbereitung von Arbeitsfugen.Gerade das Schalungssystem Mammut 350 hat für GFS eine hohe Bedeutung. „Es ist mit Elementgrößen bis 3,50 x 2,50 m das mit Abstand größte auf dem chilenischen Markt und benötigt besonders wenig Zubehörteile pro Quadratmeter, was die Produktivität deutlich steigert“, erklärt GFS-Generaldirektor Rodrigo Muñoz. 

Die alkus-Platte kommt gut an
Nicht zuletzt die langlebige alkus-Vollkunststoff-Platte, einfach zu reinigen und reparierbar, hat es dem MEVA-Partner in Chile angetan. Nach der gelungenen Erstellung des Fundaments kam Mammut auch für die nachfolgenden Takte zum Einsatz und war im wahrsten Sinne „ein grundlegender Teil des Erfolgs“ bei der Erstellung dieses Bauwerks in der Atacama-Wüste.