Alufix Schalungs-system mit montierter Richtschiene und Flanschschrauben

Ökologisch, praktisch, gut

Stützwand samt integrierter Säulen mit AluFix zweihäuptig geschalt

Daten & Fakten

  • Projekt
    Einkaufszentrum, Floridablanca, Bucaramanga (COL)
  • Bauherr
    Alkosto
  • Bauunternehmen
    AIA Constructora (Schalungslieferant: García Vega S.A.S.)
  • Planung und Betreuung
    MEVA Sistemas de Encofrado S.A.S, 
    Bogotá, Kolumbien
Bauarbeiter beim Aufbau der Wandschalung AluFix.

Ökologisch, praktisch, gut

In der heutigen, globalisierten Welt sind professionelle Anbieter vor Ort immer wichtiger. Produkte und Dienstleistungen werden genau auf die Anforderungen der Kunden in den lokalen Märkten zugeschnitten, während kürzere Wege die Umwelt schonen. In Kolumbien symbolisiert dies Alkosto.

Getreu der eigenen Philosophie setzt das kolumbianische Unternehmen daher auch beim Bau einer neuen Filiale in Bucaramanga auf lokale Expertise. Zusammen mit dem Team von MEVA in Kolumbien wurden umfassende Schalungsarbeiten durchgeführt.

MEVA vor Ort
Die MEVA-Schalmeister aus Bogotá schulten zunächst die Arbeiter vor Ort im Umgang mit der neuen Schalung und unterstützten das Bauunternehmen bei diesem Einsatz. „Der direkte Support und das technische Know-howvon MEVA waren für uns ein wichtiger Faktor auf der Baustelle. Mit der Schalung selbst waren unsere Mitarbeiter sehr zufrienden, weil sie flexibel ist und aufgrund des leichten Gewichts einfach zu handhaben“, sagt Fabio José García, Eigentümer des Schalungslieferanten García Vega. 

Stützwand ohne Kraneinsatz 
Mit torsionssteifen Rahmen aus Aluminium sind die Elemente außerdem sehr langlebig. Durch das geringe Gewicht lassen sie sich einzeln von Hand versetzen. Dank der AluFix-Querstrebe mit Griffprofil ist auch bei Nässe sicheres Arbeiten gewährleistet - ein großer Vorteil, denn die einfache Handhabung war auf dieser Baustelle ein besonders wichtiger Faktor, da der Aufbau der Schalung ohne Kran erfolgte. 

Zweiseitige Ankerung
Die Stützwand im Untergeschoss wurde daher nicht mit Stützböcken gegen das Erdreich betoniert, sondern zunächst freistehend hergestellt. Um konventionell zu ankern, war es nötig einen Arbeitsraum von ca. 1 m Breite zwischen der Wandschalung und dem Erdreich zu belassen. „Aus statischen Gründen sollten zudem einige Säulen direkt in die Stützwand integriert werden, um deren Stabilität zu erhöhen“, erklärt MEVA-Schalmeister Sergio Garzón die Herausforderungen dieses Projektes.

Systemkonformes Arbeiten
Aufgrund der integrierten Säulen mit Maßen von 1,65 m Breite und 1,00 m Tiefe war es nicht möglich die Wand durchzuschalen. Durch die Säulen wurde diese punktuell verstärkt. Dank der großen Elementsortierung mit passenden Außen- und Innenecken konnte die Wandschalung AluFix auch dort systemkonform und ohne besondere bauseitige Lösungen eingesetzt werden.

Sichtbetonqualität
In dem neuen Kaufhaus dient das Untergeschoss vor allem als Parkfläche. Sowohl die Wände, als auch die mit AluFix hergestellten Säulen sollten dementsprechend nicht verputzt werden. Daraus ergaben sich erhöhte Anforderungen an die Betonqualität. „Die MEVA-Schalung war einfach und flexibel in der Handhabung und die Betonergebnisse sind hervorragend“, freut sich Byron Restrepo, Bauleiter von IA Constructora. Serienmäßig ausgestattet mit alkus-Vollkunststoff-Platten liefern die Schalungssysteme von MEVA hochwertige Betonergebnisse. Das Kunststoffmaterial ist UV-beständig, sodass selbst nach mehreren Einsätzen keine Abfärbungen entstehen. Im Gegensatz zu Platten aus Holz quillt und schwindet der Werkstoff nicht, ist leicht zu reinigen und trotzdem nagelbar wie Holz. 
 

Bewehrungskorb zum Betonieren mit Wandschalung AluFix.
Wandschalung AluFix mit Bewehrung im Hintergrund.