MEVA FormSet

Das systemunabhängige Zubehör von MEVA umfasst clevere Lösungen zum Abschalen, Sichern und Ankern sowie für wiederverwendbare Aussparungsecken, um Ihr nächstes Bauprojekt so einfach wie möglich zu gestalten.

Aussparungsecken

Einfacher arbeiten, Lohnkosten sparen

Der klare Vorteil der MEVA-Aussparungslösungen liegt bei der einfachen Handhabung beim präzisen und schnellen Ein- und Ausschalen von Aus­sparungen. Aus vier Aussparungsecken wird im Handumdrehen ein Aussparungsset. Durch verschiedene Längen der Schalplatten sind sie flexibel einsetzbar. Für ein optimales Ergebnis empfehlen wir die Befestigung von Dreikantleisten an der Schalung.

Produkteigenschaften

  • Schnell und einfach
  • Wiederverwendbar
  • Spart Zeit, Geld und Materialkosten
  • Ein- und Ausschalen in kürzester Zeit möglich
  • Vermessen ausgeschlossen, fehlerfreier Zusammenbau
  • Einfache Bedienung
Flexibel und schnell

Bei den MEVA-Aussparungsecken ist die Verwendung von kleinen Türspindeln bis zu großen EuMax-Baustützen möglich. Die Breiten und Längen der Aussparungen ergeben sich durch die Längen der Schalplatten. Es sind Standardwandstärken von 20, 24, 25 und 30 cm verfügbar – andere Wandstärken können auf Wunsch geliefert werden. Auch der Einsatz von alkus-Vollkunststoff-Platten ist möglich.

 

Aussparen im Handumdrehen

Das komplette Aussparungsset mit Schalplatten wird mit den Dreikantleisten an der Schalung platziert. Der Frischbetondruck wird durch die Türspindeln aufgenommen. Die Schalung wird geschlossen und mit Beton befüllt. Der Rest erfolgt in kürzester Zeit: Schalung und Türspindeln lösen, Keile öffnen und die Schalungsplatten entfernen.

 

MEVA-Keile

Mit den unverlierbaren MEVA-Keilen – bekannt von den Schalschlössern – werden die vier Aussparungsecken zum Schließen und Öffnen der ganzen Aussparung bedient. Die Aussparungsecken werden an die Schalplatten geschraubt und mit den integrierten Keilen arretiert, so geht nichts verloren.

Ankerlösungen

Mit den vielfältigen und cleveren MEVA-Anker­lösungen für ein- oder zweihäuptige Anwendungen können Sie Elemente, Ankerstäbe und die MEVA-Abschalungen sicher, schnell und leicht befestigen.

Vielfältige Nutzungsmöglichkeiten und einfachere Handhabung bieten die MEVA-Ankerlösungen u. a. in den Bereichen
- Bodenplatten bei Stützbockeinsätzen (Einzel- und Doppelanker sowie Ankerhalter)
- Befestigung von Elementen (Spiralanker)
- Befestigung von Stützkonsolen (Erdnagel mit Doppelkopf 25/480)
- Verlängerung von einbetonierten Verankerungen (Verbindungsmutter)
- Ermittlung der Ankerzugkräfte (Ankerkraft-Messdosen)

Produkteigenschaften

  • Einfaches Handling
  • Variable Einsatzmöglichkeiten

Ankerhalter DW 15 - DW 26,5

Zur Befestigung an der oberen Bewehrung dient der Ankerhalter, der im Winkel von 45° gebogen ist und sich mittels integrierter Stellschraube befestigen lässt. Damit dient er der Aufnahme von Ankerstäben DW 15, DW 20 und DW 26,5 mittels integrierter Stellschraube. Besonders geeignet für den Einsatz mit den MEVA-Stützböcken.

Schnellanker DW 15

Der Schnellanker DW 15 eignet sich für Bodenplatten oder Decken. Die optimale Lösung zum Herstellen einer sicheren Verankerung mit Flanschschraube 18 oder Ankerstab DW 15 für Schrägabstützungen, Steckschuhe für Schutzgitter sowie einhäuptige Abstützungen und viele Einsatzmöglichkeiten mehr.

Schnellanker DW 15 (SW 17) kann samt Ankerplatte per Schrauber oder Ratsche ausgedreht und für die nächste Betonage wiederverwendet werden. Da die Spiralfeder im Beton verbleibt, wird für den erneuten Einsatz einfach eine neue Spiralfeder auf den Anker aufgesetzt.

Nagelstopfen

Der Nagelstopfen für Sichtbeton DW 15 aus rotem Kunststoff dient zum Befestigen der Ankerhülse DW 15 an der Schalhaut.

Sichtbetonstopfen

Der Sichtbetonstopfen DW 15 dient zum endgültigen Verschließen der Nagelstopfen für Sichtbeton. Wird mit Betonkleber A + B eingeklebt.

Abschalsysteme

Überzeugend im Detail

Für Deckenvorsprünge, Deckenrandabschalungen und Auskragungen bietet MEVA clevere Lösungen für alle Aufgaben auf der Baustelle.

Produkteigenschaften

  • Eine Lösung für jede Aufgabe
  • Praktisches Zubehör
  • Einfaches Handling
  • Höchste Zuverlässigkeit
  • Abschalkonsole und Abschalschiene kombinierbar mit Geländerpfosten und Schutzgitter
  • Einfach und gleichzeitig sicher

Stützkonsolen – Sicher auch im Gefälle

Die einfach zu bedienenden Stützkonsolen gibt es in zwei Größen. Mit der Stützkonsole SK 80 kann bis 80 cm Höhe abgeschalt werden. Die Stützkonsole SK 150 dient zum Abschalen von Bodenplatten bis 150 cm Stärke. Beide eignen sich auch für den Einsatz im Gefälle, durch ihre stufenlose Neigungsmöglichkeit von bis zu 15°. Die Konsolen lassen sich platzsparend zusammenklappen und ermöglichen somit einen einfachen Transport.

Abschalkonsole für Deckenvorsprünge

Auskragende Decken bis 50 cm Länge und bis 40 cm Stärke werden einfach und schnell mit der Abschalkonsole hergestellt. Die integrierte Höhenanpassung nimmt das Abschalelement stufenlos und sicher auf. Die Deckenrandabstellung erfolgt mit MEVA-Schalungselementen, 3S-Platten, alkus-Platten oder Bohlen.

Abschalschiene für senkrechte Deckenrandabschalungen

Alle Decken bis zu 60 cm Stärke können mit der Abschalschiene (sowie Ankerhülse und Anker DW 15) zeit- und lohnsparend abgeschalt werden. Diese sind mit Geländerpfosten, Schutzgitter oder beidem verwendbar und werden einfach auf der Abschalschiene eingesteckt.

Kipp-Halterung

Effiziente und leichte Absturzsicherung

Die robusten MEVA-Kipp-Halterungen dienen zur kosten­effizienten Montage einer Absturzsicherung an der Gegenschalung, wenn die Arbeitsgerüste nur an einer Schalungs­seite angebracht sind.

Beim Versetzen mit dem Kran und zur Verbreiterung des Zugangs beim Betonieren kann das Geländer um 15° nach außen geschwenkt werden. Die Kipp-Halterungen können an stehenden und liegenden Wandschalungselementen befestigt und mit dem integrierten horizontalen Keil einfach gesichert werden.

Kipp-Halterung 23 

Speziell für AluFix- und EcoAs-Systeme gibt es die Kipp-Halterung 23. In Kombination mit den MEVA-Geländerpfosten sowie dem Schutzgitter entsteht so eine Absturzsicherung, die nach EN 13374, Klasse A geprüft ist.

Produkteigenschaften

  • Stabile Konstruktion
  • Unverlierbare Teile
  • Sicher, schnell und langlebig

Mehr Platz bei der Betonage notwendig? Kein Problem: Durch Versetzen des Keils kann die Kipp-Halterung um 15° geneigt werden.

Praktisch: Die Befestigung der Kipp-Halterungen wird mit dem unverlierbaren Keil an das Schalungsprofil angeschlagen. Die sichere Steckvorrichtung für alle MEVA-Geländerpfosten sind wie MEVA-Schutzgitter geprüft nach EN 13374, Klasse A.

Downloads