Fertiges Gebäude einer Psychiatrie in Reichenau

Makelloser Sichtbeton in SB3-Qualität mit MEVA Mietschalung

Klinik für Alterspsychiatrie am Bodensee: Sichtbeton in SB3-Qualität

Daten & Fakten

  • Projekt

    Klinik für Alterspsychiatrie in Reichenau, 4-stöckiges Terrassenhaus mit drei Gebäudeteilen in Sichtbeton

  • Bauherr

    Zentrum für Psychiatrie (ZfP) Reichenau am Bodensee

  • Architekten und Bauleitung

    huber staudt architekten bda, Berlin. Baulinie Architekten, Ravensburg

  • Bauunternehmen

    Kurt Motz e.K., Illertissen (Oberschwaben)

  • MEVA System

    Wandschalung Mammut 350 mit aufbereiteten Elementen für Wände in Sichtbeton SB3

  • Planung und Betreuung

    MEVA, Niederlassung Stuttgart

Gebäude im Rohbau mit Sicherheistgeländer.

Klinik für Alterspsychiatrie am Bodensee: Lichtdurchflutet mit Blick ins Grüne

In der weitläufigen Pavillonanlage des Zentrums für Psychiatrie Reichenau entsteht für 14,7 Mio. Euro die neue Klinik für Alterspsychiatrie. Hier werden ab Mai 2015 Patienten behandelt. Die Erdarbeiten und den Rohbau inklusive Stützmauern führte die Baufirma Kurt Motz aus Illertissen aus. Der Mitte 2013 begonnene Rohbau ist bereits fertig.

Architektonisches Merkmal der Anlage sind die großzügige, aufgelockerte Gestaltung und die lichtdurchfluteten Räume – die Patientenzimmer und fast alle weiteren Räume haben große Fenster mit Blick ins Grüne. Die drei Gebäudeteile des 4-stöckigen Terrassenhauses gruppieren sich um drei Lichthöfe. Eine große Terrasse in Hanglage im 1. Obergeschoss erlaubt den Aufenthalt im Freien, im 2. Obergeschoss bietet der begrünte Dachgarten einen schönen Blick auf den Bodensee.

Mietschalung liefert beste Sichtbetonqualität

Die Wände der öffentlichen Bereiche – Empfangsbereich, drei Treppenhäuser, Lichthöfe, Dachgarten und teils die Flurwände – sind in Sichtbeton SB3 ausgeführt, die übrigen Wände in Normalbeton, die Wände der Patientenzimmer zwecks Schallschutz in Kalksandstein.

Zum Betonieren der Wände, Säulen und Stützmauern wurden 520 m² Mammut 350 gemietet. Die Wände wurden alle mit 3,50 m hohen und 2,50 m breiten Großelementen ohne Aufstockung in bis zu 15 m langen Takten betoniert. Für Ausgleiche, Säulen, Über- und Unterzüge kamen kleinere Breiten zum Einsatz. Für die Wände in Sichtbeton SB3 wurden von MEVA aufbereitete Elemente eingesetzt. Mit der Sichtbetonqualität sind Bauherr, Architekt und Bauunternehmen ausgesprochen zufrieden.

Von der alkus begeistert

Motz setzte zum 2. Mal in Folge MEVA Schalung ein. Die Gründe hierfür sind die mit der alkus-Vollkunststoff-Platte erzielte Oberflächenqualität und die Bündigkeit der Platte mit dem Rahmen – ein großer Vorteil, wenn makellose Betonoberflächen gefordert sind. Dass er kleine Schäden wie Bohrlöcher direkt auf der Baustelle ohne Zeitverlust reparieren kann, wertet Polier Bernd Sauter als zusätzliches Plus.

MietePlus spart Zeit und Kosten

Wie schon beim Ersteinsatz von MEVA Schalung beim vorherigen Bauprojekt hatte Motz auch hier die Service-Pauschale MietePlus abgeschlossen. Nach dem Einsatz geht die Mietschalung sofort an MEVA zurück. Das verkürzt die Mietdauer und erspart dem Bauunternehmer Aufwand für Inspektion, Endreinigung und Reparaturen. Diese Arbeiten und die Kosten dafür sind durch MietePlus abgedeckt.

Mauer in Sichtbetonqualität.
Treppengeländer mit Wand in Sichtbetonqualität im Hintergrund.
3D Zeichnung der Klinik für Alterspsychatrie am Bodensee.