Swiss Building Award 2019: MEVA am Puls der Branche

Am 6. Juni wurde zum dritten Mal der renommierte Swiss Building Award verliehen. Die gemeinnützige Stiftung building würdigt als Veranstalter des Awards bemerkenswerte und innovative Ingenieurleistungen am Bau. Damit wird die Förderung des Ingenieurnachwuchses im Bauwesen vorangetrieben.

Als Vorreiter und Impulsgeber der Schalungsbranche ist MEVA stets am Puls der Branche und unterstütze MEVA erneut den Swiss Building Award. Michael Estermann, MEVA-Geschäftsführer Schweiz, war daher vor Ort dabei und überreichte in der Kategorie Hochbau den begehrten Preis an die Dr. Lüchinger+Meyer Bauingenieure AG für ihre eindrucksvolle Arbeit am Schlotterbeck Areal in Zürich.

„Als zuverlässiger Partner im Bereich Betonschalung unterstützen wir Bauunternehmen im ganzen Land. Wir kennen die Herausforderungen aus der Praxis und freuen uns daher im Rahmen des Swiss Building Awards die grossartigen Leistungen der Gewinner zu ehren“, sagt Michael Estermann.

Darüber hinaus setzte die Jury mit dem diesjährigen Gesamtsieger ein Zeichen. Nicht das grösste und architektonisch eindrucksvollste Bauwerk wurde geehrt, sondern eins, das gerade im Detail überzeugt. „Ingenieurinnen und Ingenieure entwickeln sich in vielen Fällen dann zu wahren Meistern, wenn sie im Detail arbeiten und sie zu einem grossen Ganzen formen“, lobte Urs von Arx, Initiant des Building-Awards und Präsident der federführenden Stiftung bilding. Als Gesamtsieger ging das Team der EBP Schweiz AG hervor und wurde für den Neubau der Kernser Edelpilze GmbH geehrt.